Installieren von Cyanogen Mod 12.1 auf ein Xiaomi Mi 3 „Cancro“

Da Cyanogen Mod viele Vorteile bietet und ich diese Vorteile gerne auch haben möchte, habe ich heute auf ein Xiaomi Mi 3 mit originaler Firmware eine CM 12.1 ROM (Android 5.1) installiert. In diesem Eintrag will ich kurz festhalten, wie die Vorgehensweise bei diesem Modell ist.

WICHTIG: Die Verwendung dieser Anleitung erfolgt auf EIGENE GEFAHR! Ich erkläre mich nicht für kaputte Handys oder verlorene Daten verantwortlich. Hier wird davon ausgegangen, dass sich der Leser gut zu dem Thema informiert und dann mit größter Sorgfalt vorgeht!

Backup aller wichtigen Daten

Alle wichtigen Daten müssen gesichtert werden, bevor ein neues System installiert wird. Es gehen bei dieser Vorgehensweise zwar in der Regel keine Daten verloren, bevor allerdings doch etwas ungeplantes eintreten sollte, ist es besser, sich davor abzusichern.

Herunterladen der benötigten Daten

Kopieren der Daten auf die interne SD-Karte

Da dieses Handy über keinen SD-Kartenslot verfügt, müssen wir auf die interne SD-Karte zurückgreifen, um die benötigten ZIPs zu speichern. Wie die Links auf das Handy gelangen ist unwichtig, solange die GApps und das ZIP der ROM am Ende leicht auffindbar auf der SD-Karte liegen.

Falls hier ein Fehler auftritt, kann man auch noch später, während man in der CWM-Recovery ist, über eine USB Verbindung von einem PC auf den internen Speicher zugreifen.

Installieren der CWM Recovery Software

Über das CM Wiki lässt sich herausfinden, dass man über Volume Up + Power in das Recovery-Menü kommt und über Volume Down + Power in den Fastboot Modus.

Zuerst gehen wir in den Fastboot-Mode und installieren die CWM-Recovery Software über eine ADB-Verbindung mithilfe eines normalen USB Kabels. Hierfür wird, sobald das Mi 3 in den Fastboot Modus versetzt wurde, ein Tool namens fastboot verwendet.

Fastboot
Fastboot-Modus des Mi 3

Zuerst wird kontrolliert, ob das Handy vom PC erkannt wird und in der Liste aufscheint:

fastboot devices

Falls hier etwas in der Form „1674bba fastboot“ zurückkommt, ist das Gerät im Fastboot Modus und man kann fortfahren.

Nun navigiert man in den Ordner, in dem die recovery.img aus dem Download der CWM-Recovery befindet und installiert diese auf das Gerät:

cd Downloads
fastboot flash recovery recovery.img

Sobald dieser Vorgang erfolgreich abgeschlossen wurde, kann man das Gerät mit einem langen Druck auf die Power-Taste abschalten. Nun fährt man in den Recovery-Modus hoch, um das neue System auf das Gerät zu installieren. Dazu drückt man gleichzeitig die Volume Up- und die Power Taste, bis das Menü des CWM-Recovery zu sehen ist.

recscreen_15_191352Hier angekommen, muss man sich etwas länger durch die Menüs durchwischen. Kleiner Tipp, falls man diese Bedienung nicht kennt: Ein Wisch nach oben oder nach unten bewegt die markierte Zeile, ein Wisch von links nach rechts führt die Aktion aus und ein Wisch von rechts nach links geht ein Menü zurück.

Zuerst stellen wir sicher, dass wir das 1. System verwenden und nicht versehentlich das 2. Da das Handy die Möglichkeit bietet, 2 Systeme parallel zu installieren, müssen wir hier besonders Acht geben. Hierfür gehen wir auf Advanced > Active System > System 1. Falls wir gefragt werden, was wir mit den Daten tun wollen, wählen wir Wipe aus.

Als nächstes wird der Cache, die Daten und das System resettet. Hierfür müssen 2 Einträge angewählt und ausgeführt werden:

recscreen_15_191436 recscreen_15_191431Sobald die alten Daten entfernt wurden, können wir mit der Systeminstallation beginnen. Hierfür gehen wir auf install zip und navigieren zu unserer CM 12.1 ROM.

recscreen_15_191456 recscreen_15_191506 recscreen_15_191515Nach der Installation fehlen noch unsere GApps. Diese installieren wir auf den gleichen Weg, diesmal wählen wir lediglich die gapps Datei aus und installieren sie auf die ROM drauf.

Sobald das alles abgeschlossen ist, wählen wir nochmal Wipe Cache aus und gehen in advanced auf Wipe Dalvik Cache. Nun können wir das Handy neustarten und in das neue CM 12.1 booten!

Updates von Cyanogen Mod

Falls von Cyanogen Mod Updates angeboten werden, ist es sehr ratsam, nach der Installation der Updates nochmal in den Recovery Modus zu gehen und den Dalvik Cache + Cache zu wipen. Ansonsten können Probleme mit den alten App-Dateien auftreten.

Restliche Einrichtung und Abschluss

Nun ist das Handy fertig eingerichtet und man kann (nach der 1. Android Installation) bereits mit der Verwendung beginnen. Man hat ein vollständiges Android 5.1 Handy mit allen Funktionen die man sich nur wünschen kann + die Option, Apps den Root-Zugriff zu gewähren (in den Entwickleroptionen).

Die Fotos aus der Recovery Ansicht wurden mit Hilfe von CarlivScreenshot erstellt.

Viel Erfog bei der Installation eines neuen Systems auf einem alten Handy!

LG, Max

Artikel auf gamedev.net

Ich habe ganz vergessen meinen Artikel auch hier in meinem Blog zu erwähnen, wahrscheinlich war ich zu sehr in der Community auf der anderen Seite vertieft.

http://www.gamedev.net/page/resources/_/technical/apis-and-tools/arcade-machines-and-gaming-library-pigaco-devlog-0-introduction-architecture-r4028

In dem Artikel geht es um mein Arcade-Konsolenprojekt, von dem ich hier noch nichts veröffentlicht habe. Ich bin ziemlich zufrieden mit dem Stand des Projekts, wenn es jemanden interessiert, beantworte ich gerne Fragen! 🙂

Erste Schritte mit OpenGL und einer Voxelengine

Da ich leider viel zu wenig über meine Aktivitäten in diesem Blog schreibe habe ich mir gedacht, dass dieses lustige Bild doch vielleicht an guter Anfang wäre wiedermal technische Dinge zu posten.

Erste Versuche mit OpenGL und VoxelenginesDieses Bild sieht nach einem Grafikfehler aus, allerdings stellt es den Anfang einer kleinen Voxel-Engine dar. Die Form, die man rechts sehen kann, ist eine zufällige aneinanderreihung von Vertieces, welche noch absolut nicht genauer geplant wurde. Der erste Schritt war erstmal, durch die relativ komplexe, interne Architektur die ersten Objekte zu erzeugen.

AyonGame ist ein Arbeitstitel für das Projekt (besser als Random Voxel Engine Test) und bedeutet noch nichts bestimmtes. Ich weiß noch nicht wo dieses Projekt hin gehen wird, allerdings werden wir ja sehen was sich daraus machen lässt. Vielleicht kommt daraus ein kleines Rollenspiel oder ein Actiontitel hervor. Wenn sich etwas mehr mit dem Projekt tut, werde ich wieder hier davon schreiben 🙂

lg
Max

Einige kleine Updates

Ich habe 2 neue Seiten hinzugefügt (VocabParser und Feedback System), habe das Feedback System hier auf dem Server (/feedbacktext) auch auf den neuesten Stand gebracht und das uralte Browser-Script auf /files gegen ein besseres ausgetauscht, das endlich keine Warnungen mehr raus schmeißt. Das Twitter Widget wurde jetzt auch wieder einmal verschönert und gegen ein neueres ausgetauscht.

Das waren nur einige kurze Updates zur Website, ich bringe hier im Moment wieder alles auf Vordermann 🙂

Viele Entwicklungen rund um die Startseite

Ich habe mich längere Zeit mit der Startseite beschäftigt (also http://maximaximal.com/ ohne blog/) und versucht, ihr endlich wieder etwas mehr Stil und Bedeutung zuzuschreiben. Diesen Versuch habe ich jetzt ersteinmal aufgegeben, da ich dafür eher ein ganzes CMS programmiert hätte. Stattdessen habe ich nun endlich diesen Blog als Hauptseite eingerichtet und ihn nun, nach mehreren Jahren, endlich offiziell als das Herz von maximaximal.com festgelegt. Auch wenn hier nicht wirklich oft etwas geschrieben wird (und damit untertreibe ich stark), ist das hier doch die praktischste Plattform um Inhalte zu veröffentlichen 🙂

Nebenbei habe ich auch noch versucht auf Basis von Drupal auf einem eigenen Root-Server eine neue Webiste aufzubauen mit einem eigens entwickeltem Drupal Theme und diese Website dort hin zu migrieren. Das Theme werde ich eventuell noch freigeben (es ist eine Entwicklung auf Basis des Zen Frameworks und Drupal 7), es ist allerdings nicht gerade weit entwickelt da ich in den Sommerferien eher andere Beschäftigungsfelder hatte.

Außerdem habe ich mittlerweile einige neue Projekte begonnen die nach Artikeln und Heimseiten nur so schreien, diese werden natürlich noch folgen. Immerhin brauche ich ja irgendeinen Link wo ich alles hin verlinken kann 😉

Das war widereinmal eine kurze Meldung von mir, die Nächste wird nicht mehr so lange dauern!

Lg, Max

SFML Sidescroller: Version 0.07 veröffentlicht!

Gerade als ich Version 0.06 hochgeladen hab, sagt mir der Roland doch glatt, dass das Spiel wegen einem dummen Bug, der erst nach 1000 Punkten auftauchte, unspielbar sei. Ich, der ich ja nur so bis 700 Punkte getestet hab, versinke fast im Boden und bügle den Bug natürlich schnell aus. Also gibts jetzt schon Version 0.07, obwohl die eigentlich erst für später vorgesehen war 🙂

Download

Version 0.07 (also auch die 0.06er) bringt:

  • Komplett überarbeitete GUI (Technisch besser, schönerer Code, reagiert schneller, besser erweiterbar, Text mit Mausrad scrollbar, etc…)
  • Funktionierendes Optionsmenü (Man kann die Lautstärke der Sounds einstellen, weitere Optionen werden bald hinzugefügt werden, wenn ich Checkboxes fertig hab)
  • 2 neue Menühintergründe (1x ein Trollface mit Leekspeech, 1x lustige Paprika aus Gimp) – werden bei jedem Start zufällig ausgewürfelt
  • Neues update System (Man muss nichts mehr machen, das Programm updatet sich vollautomatisch – bis jetzt nur auf Windows (Linux folgt, war nur zu dem Zeitpunkt grad bei einem Windows Rechner))
  • Grafische Explosionseffekte wenn Asteroiden explodieren
  • Neues Logo, das sich auch automatisch der Bildschirmgröße anpasst.
  • Screenshots sollten nun auch funktionieren! Einfach F2 drücken – sie werden im Ordner Data/Screenshots gespeichert. Falls kein Ordner vorhanden ist, dann bitte anlegen! Das wird später noch automatisch erledigt, aber ich habe gerade Probleme mit der zuständigen Library…
  • Neue Grafiken für das Raumschiff (vielen Dank an Lukas Magauer für das bearbeiten der alten Texturen! :))
  • Button-Click Sound Effekt (Sinnlos, aber cool ;))
  • Besseres Asteroiden-Spawning (mehr Zufall)
  • Neue MD5 Library (nur technisch, aber es ist trotzdem sinnvoll)
  • Die Shuffle-Wiedergabe der Hintergrundmusik ist nun der Standardmodus (Auf Windows gab es Probleme mit dem zufälligen Auswählen – es spielte immer nur der selbe Titel)

Das HUD habe ich einfach mal auf die nächste Version verschoben. Das neue Menü war schon ein Haufen Arbeit, die ich schon veröffentlichen will 🙂

Ich wünsche euch viel Spaß mit dem neuen Update, und ich hoffe es hat nicht zu viele Bugs! 😀

Falls ihr Fehler entdeckt, dann schreibt bitte einfach einen Kommentar. Wenn ihr cool seid, dann meldet euch doch einfach bei unserem Bugtracker an! Dann können wir die Fehler besser bearbeiten 🙂

lg max

 

SFML-Sidescroller Version 0.06

Die 6. Version Release-Version in der Geschichte von SFML-Sidescroller wird, falls alles nach Plan läuft, bald auf dem Update Server zuhause sein! Die neue Version ist jetzt schon länger am Entstehen, was daran liegt das ich ein kleines Motivationstief hatte, und die komplette Benutzeroberfläche und alle Menüs neu programmiert habe (wahrscheinlich war genau das der Auslöser für mein Motivationstief 😉 )

Die Version 0.06 wird folgendes beinhalten:
(grün = fertig, orange = im Entstehen, rot = noch nicht angefangen)

  • Neue GUI Struktur (zum einfacheren Erstellen von neuen Elementen und für weniger Speicherverbrauch)
  • Neue Gui
    • Text
    • Editierbarer Text
    • Scrollbarer Text (Mausrad)
    • Bilder
    • Buttons
    • Menüs neu geschrieben
    • Slider
    • Checkboxes
    • Options-Menü
  • 2 neue Hintergrundbilder
  • neues Logo
  • Komplett automatisches Update für Windows Systeme
  • Spiel-Icon
  • HUD-System

Diese Liste wird vielleicht noch geändert, aber das wird sich dann beim Release weisen. Ich versuche gerade, alle mir bekannten Bugs herauszuangeln und zu fixen, aber neue Features sind dann doch immer wieder verlockend 😉

Ich muss mich dann auch nochmal dafür entschuldigen, dass ich hier so selten was reinschreibe. Ich bin gerade sehr viel mit anderen Dingen beschäftigt, und darum blogge ich hier auch eher weniger. Ich versuche aber trotzdem weiterhin mein bestes 😀

lg max

maximaximals Hosted Wiki Update

Ich hab mein privat gehostetes Wiki (auf einem NAS bei mir zu Hause) mal wieder einem DokuWiki Update unterzogen :D. Die ganze Prozedur hat zwar einiges an Nerven gekostet, aber mittlerweile läuft das Teil ja endlich wieder so wie es soll!

Anderer Style

Das Wiki hat jetzt auch einen neuen Style, nämlich den Standard DokuWiki Style. Dieser ist mittlerweile im Vergleich zum alten um einiges schöner anzusehen und er funktioniert im vergleich zu dem den ich ersatzweise installiert hatte um einiges besser.

Geschwindigkeit des Servers

Der Server servert nicht professionell herum, sondern nur mit einer ~130kbyte Verbindung. Wenn man also durch die Seiten stöbern will muss man immer mal wieder kurz warten, da der Server hinter meine sonstigen Internetaktivitäten geschaltet ist.

Falls der Server mal ausfällt werd ich versuchen ihn schnellstmöglich wieder herzurichten. Nett wärs trotzdem wenn mir jemand einen Kommentar/E-Mail schreibt, falls ichs mal wieder überseh 😉

Neuer Content?

Jein, am Content hab ich nicht herumgeschrieben. Neu ist nur wiedermal ein SFML-Sidescroller Build für Linux32. Ich werd bald mal einen Artikel über das Teil schreiben müssen, es wird von Woche zu Woche besser ;).

Bis dahin, lg max

 

Wiki aktualisiert

Von außen sieht man nicht viel, aber unter der Haube wurde das Wiki, auch bekannt unter dem etwas seltsamen Namen „Wikirama“, jetzt komplett gegen Spam abgesichert. Da meine Captcha-Installation nichts gebracht hatte, und der Spam weiterhin völlig unbeeindruckt neue Accounts schuf und Seiten über Viagra und SEO erstellte, habe ich nun zu einer etwas drastischeren Maßnahme gegriffen:

Ich habe das Wiki gegen freie Anmeldungen gesperrt. Wer jetzt noch einen Account haben will, der soll mir bitte eine Nachricht (Email an mail@maximaximal.com oder einfach ein Kommentar hier im Blog) schreiben und ich werde schnellstmöglich einen Account erstellen.

Es tut mir Leid, nun schon zu solchen Maßnahmen greifen zu müssen, aber es ist nötig. Das Forum von srcttp.org ist auch zugespammt worden (Schlussendlich aufgrund der Menge an Spam kurzerhand gelöscht) und das Wiki dort ebenfalls. Wenn dieser verdammte Spam endlich mal ein Ende findet, werden diese ganzen Maßnahmen auch einmal ein Ende finden. Bis dahin wird mein altes Spam-Banner über diesem Artikel thronen!

PS:

Wer wissen will wie ich das Wiki gesperrt habe, der soll bitte diesen Blog-Eintrag ansehen, danke!