Sollte in der Schule ein neues Fach „Richtiges Benehmen“ verpflichtend eingeführt werden?

Viele ältere Menschen beklagen, dass ein Großteil der Jugendlichen heute kein Benehmen mehr hat, dass diese frech, rücksichtslos und unaufmerksam seien. Ein Vorschlag um dieses Problem in den Griff zu bekommen wäre, dass in der Schule ein neues Fach „Richtiges Benehmen“ eingeführt werden sollte. Im Folgenden will ich meine Meinung zu diesem Thema zum Ausdruck bringen.

Zunächst einmal lässt sich sagen, dass viele Jugendliche wirklich oft ohne Respekt mit den Alten umgehen. Dieser respektlose Umgang ist insbesondere in öffentlichen Verkehrsmitteln zu beobachten, wenn Schüler zum Beispiel ältere Frauen einfach so stehen lassen, anstatt ihnen einen Sitzplatz anzubieten. Dieses Verhalten man auch sehr oft in den Linzer Straßenbahnen beobachten.

Weiters zu beachten ist, dass viele Jugendliche in Schulen oftmals sehr aufmüpfig und frech sind. Die Schüler „verarschen“ manchmal Lehrer, stellen sich dumm, schlägern in den Pausen untereinander und machen während des Unterrichts oft das Gegenteil von dem, was von ihnen gefordert wäre. Dieses Verhalten kann jeder Österreichische Schüler immer wieder beobachten.

Dem gegenüber lässt sich aber auch wieder festhalten, dass dieses Verhalten keineswegs als neu zu erachten ist. Die Alten von heute waren früher genauso wie die Jugendlichen jetzt. Sogar im antiken Griechenland schrieben Philosophen auf, wie respektlos ihre Kinder gewesen seien. Eine Zeitschrift veröffentlichte einige Zitate berühmter Philosophen, welche dieselben Probleme hatten, wie wir sie heute beklagen.

Als wichtigster Punkt muss aber erwähnt werden, dass die Jugendlichen in der Pubertät stecken, und die älteren Erwachsenen wollen dies nicht akzeptieren. Obwohl ihre Generationen genauso waren, behaupten sie das Gegenteil und wünschen sich die gute alte Zeit zurück, in der alles besser gewesen sei. Wer aber kann sich nicht an irgendetwas aus seiner Kindheit erinnern, worüber man sich heute aufregen würde?

Meiner Meinung nach sollte man dieses Fach nicht einführen, wenn die Welt bis jetzt ohne diesen Gegenstand ausgekommen ist, wird das auch weiterhin möglich sein. Ich würde eher sagen, dass diese Phase der Aufmüpfigkeit bald aufhören wird. Die Jugendlichen von heute werden sich in 50 Jahren auch über ihre Kinder beschweren, und so wird das auch weitergehen.